Wird diese Nachricht nicht richtig dargestellt, klicken Sie bitte hier.

Liebe faktor c-Freundinnen und -Freunde, liebe Mitglieder,
liebe Young Professionals,

haben Sie Zuversicht, so grundsätzlich? Laut Duden ist Zuversicht ein „festes Vertrauen auf eine positive Entwicklung in der Zukunft, auf die ErfĂĽllung bestimmter WĂĽnsche und Hoffnungen“. Das Rheingold-Institut und die Identy Foundation veröffentlichten im Juli ihre Studie „Die Zuversicht der Deutschen in multiplen Krisenzeiten“. Und was zeichnet die Zuversicht der Christen aus? „Hoffet auf ihn allezeit, liebe Leute, / schĂĽttet euer Herz vor ihm aus; Gott ist unsre Zuversicht.“ (Ps. 62,9) – eine Aufforderung fĂĽr uns selbst und durch uns fĂĽr andere!

Damit herzlich willkommen zum Newsletter von faktor c im September 2023. Danke fĂĽr Ihr Interesse!

Mit herzlichen GrĂĽĂźen und SegenswĂĽnschen vom gesamten Vorstand und dem Team der Zentrale,

Ihr 

Michael vom Ende, GeschäftsfĂĽhrer 

Beispiel des Monats

„Erfolgreich managen mit der Bibel – wie geht das“. Auch darum ging es beim Restart der Regionalgruppe in Witten. Vorbildlich!
 

Insolvenzen – die Zahlen steigen

Schon in Pandemiezeiten haben wir unter den Stichworten „Fachwissen“ und „Sinn-Orientierung“ Material zum Thema „Insolvenz“ zusammengestellt. Es ist als Hilfestellung und Anregung zu diesem vielschichtigen Thema gedacht. Hier sind die Details.

 

Neue Rechtsform benötigt:
Gesellschaft mit gebundenem Vermögen

Das im Koalitionsvertrag der Bundesregierung geplante Vorhaben einer neuen Rechtsform, die Gesellschaft mit gebundenem Vermögen (GmgV), stellt eine Chance für die Stärkung von selbständigen und Purpose-orientierten Unternehmertum und damit für die Soziale Marktwirtschaft dar. Die Einführung dieser neuen Rechtsform bietet eine notwendige weitere Option für den Umgang mit unternehmerischen Bedarfen und Herausforderungen.

faktor c / Christen in der Wirtschaft e. V. setzt sich daher für die Umsetzung einer unbürokratischen und unternehmerisch praktikablen eigenständigen Rechtsform ein, um die Vereinbarungen aus dem Koalitionsvertrag der Bundesregierung bestmöglich umzusetzen. Dafür hat der Vorstand die Unterstützung des Verbände-Positionspapier zu der neuen Rechtsform beschlossen. Dahinter versammeln sich aktuell 26 Verbände wie z. B. die Stiftung Verantwortungseigentum, der Bundesverband mittelständische Wirtschaft, der deutsche Start-up-Verband, der Blockchain Bundesverband, die IHK Saarland und Fulda, die Bundesinitiative Impact Investing und das Social Entrepreneurship Netzwerk Deutschland.

 

Personalia – Wechsel bei Young Professionals und bei der Regionalgruppenarbeit

  • 10 Jahre hat Martin Schwemmle (Potsdam) das jährliche Impact Weekend der Young Professionals mit einem teils wechselnden Team durchgefĂĽhrt und vor- und nachbereitet. Nun hat Anne Lynn Schnittke (Bielefeld/BĂĽnde) diese Aufgabe ĂĽbernommen. Wir danken Martin Schwemmle sehr herzlich fĂĽr seine hervorragende Leitung ĂĽber die letzte Dekade und wĂĽnschen Anne Lynn Schnittke neben Freude, Weisheit und Mut den Segen Gottes!
  • Unser Vorstandsmitglied Christoph Rohschenkel (Mainz) hat in den letzten ca. zwei Jahren als „Beauftragter fĂĽr Regionalgruppenarbeit“ unser wichtiges Arbeitsfeld strategisch und strukturell weiterentwickelt und vorangebracht, auch in schwierigen pandemischen Zeiten. Berufsbedingt muss er jetzt diese Aufgabe wieder an mich zurĂĽckgeben. Wir danken auch ihm sehr herzlich fĂĽr diesen starken und hilfreichen Einsatz!
 

Regionales

Sei es am 18.09. der „Stammtisch WĂĽrzburg“, am 20.09. „Ora et Labora - Coworking“ der Young Professionals Berlin und der „faktor c-Abend“ in Herrnhut/Oberlausitz, am 27.09. „Brot und Butter” in Berlin  oder am 28.10. „Thanksgiving” der Young Professionals Rhein-Ruhr – groĂźartige Möglichkeiten vor Ort zur Begegnung, Vernetzung und Ermutigung. Oder Sie schlieĂźen sich einer vertrauten Kleingruppe vor Ort an!

 
Entdecken Sie unsere vielfältigen Veranstaltungen

Ăśberregionales

  • „Ü58 – Wertvolle Zukunft“ Entdecke Deine Möglichkeiten

    Ü58 – „altes Eisen“ in der Wirtschaft? Nein, es sind Menschen mit einer reichen Vergangenheit und einer wertvollen Zukunft! Die Wirtschaft sucht je länger, je mehr Ü58! Tatsache ist, dass ihre Lebensentwürfe mittlerweile deutlich vielfältiger sind als früher. Was ist eigentlich „Alter“ und was ist das Besondere an Ü58? Jedes Alter hat seinen Reiz und seine Aufgaben. Ü58 haben Lebenserfahrung, Wissen und Knowhow angesammelt, und ihr Gottvertrauen kann sie zuversichtlich für sich und andere machen. So winkt eine wertvolle Zukunft mit all ihren Möglichkeiten, die es zu entdecken gilt.
    Machen Sie sich mit uns auf den Weg – in einem ansprechenden Ambiente auf der Stammburg der Sickinger, der Burg Ebernburg bei Bad Kreuznach - an der für den Wein bekannten Nahe in Rheinland-Pfalz. Einige Plätze sind noch frei! Termin ist der 27. – 29. Oktober 2023. Mit dabei sind Arno und Hanna Backhaus, Karsten Ruß und Michael vom Ende plus Team. Zu den Infos und der Anmeldung geht es hier.

  • Die Veranstaltung MOVE BW am 24. September ist mit ĂĽber 60 Teilnehmenden leider ausgebucht.
  • FĂĽr den 21. September, 17 – 18 Uhr laden wir wieder zur „Digitalen Begegnung der Business Senioren“ ein. Eine Voranmeldung ist nicht nötig, die Zugangsdaten finden Sie hier.
 
Entdecken Sie unsere vielfältigen Veranstaltungen

Schon gelesen?
Die neueste Ausgabe unseres Magazins

Die aktuelle Ausgabe unseres Wirtschaftsmagazins faktor c ist gerade erschienen – jetzt lesen, bestellen und einzelne Inhalte weiterempfehlen. Aus dem Inhalt:

  • „Genug zu tun fĂĽr alle“
  • „Workship – wie aus jedem Werktag ein Sonntag wird“
  • „Alte Hasen und junge Wilde – Generationengerechtigkeit beginnt zu Hause“
  • Der ganz private Klimawandel – die Rheingold-Studie und ihre Konsequenzen fĂĽr FĂĽhrungskräfte“
  • „Plötzlich Chefin“
  • „Vier Richtige fĂĽr ein gelingendes Leben“
  • „Vergessen Sie Work-Life-Balance“
  • „Ein guter Ruf“
  • „Mythos Körpersprache
  • v. a.
 
Das steht im Editorial: „Die Zeichen stehen auf Sturm: Deutschland hat sich nach unten gearbeitet und ist derzeit die einzige große Industrienation, deren Wirtschaft schrumpft. Dazu haben wir eine Teuerungsrate, wie wir sie Jahrzehnte nicht kannten. Vor Kurzem hatte ich in einem Hotel eine Zufallsbegegnung mit einer Führungskraft aus dem Baugewerbe. Der große mittelständische Betrieb beschäftigt derzeit noch halb so viele Menschen wie vor einem Jahr! Das hat mir nochmal die Augen geöffnet, wie dramatisch die Situation in einzelnen Sparten ist. Die Gefahr lauert nun darin, dass wir wie Kaninchen vor der Schlange erstarren, Weltuntergangsszenarien frönen und in den Abgesang auf den Standort Deutschland einstimmen. Aber das würde mir sehr widerstreben. Was wir tatsächlich brauchen [...] mehr hier im Magazin lesen
Bestellen Sie hier unser faktor c Magazin (kostenlos)

Finanzen

Herzlichen Dank für Ihre finanzielle Unterstützung von faktor c in den letzten Wochen. Der aktuelle Spendenstand ist bei ca. 85.000 €, knapp 32 % der benötigten 265.000 € für dieses Jahr.
Fördern Sie jetzt unsere Arbeit, einmalig oder regelmäßig: DE69 3506 0190 1011 8720 14 lautet die IBAN. Alle Infos, alle Möglichkeiten finden Sie unter www.faktor-c.org/spenden!

 
Zu unserer Spendenseite

Um die Ecke gedacht:
Gott versteht wirklich etwas von Wirtschaft!

Schuldbrief. Tilgung. Forderung. Aufhebungsvertrag. Für die meisten von uns sind das inhaltlich bekannte und gebräuchliche Worte. Lust auf einen kleinen Wissenstest? Hier jeweils eine kurze Definition.

Schuldbrief, Tilgung, Forderung, Aufhebungsvertrag - was ist was?

Der Schuldbrief ist eine Art Sicherheit für die Bank des Käufers, z. B. bei Immobiliengeschäften. Sollte die Hypothek eines Tages nicht mehr bezahlt werden können, darf die Bank nämlich das entsprechende Grundstück verpfänden.

Tilgung nennt man im Finanzwesen die planmäßige oder außerplanmäßige Rückzahlung von Schulden.

Eine Forderung ist der Anspruch eines Unternehmers (Gläubiger) gegenüber seinen Lieferanten oder Kunden (Schuldner) in Form von Geld, Sachgütern oder Dienstleistungen. Das Gegenteil einer Forderung ist die Verbindlichkeit bzw. die Verbindlichkeiten.

Durch einen Aufhebungsvertrag (auch Auflösungsvertrag genannt) wird ein Schuldverhältnis beendet.

[...] weiterlesen

 
Klicken fĂĽr mehr Inspiration im "Um die Ecke gedacht"-Blog