Wird diese Nachricht nicht richtig dargestellt, klicken Sie bitte hier.


Liebe faktor c-Freundinnen und -Freunde, liebe Mitglieder,
liebe Young Professionals,

herzlich willkommen zum Newsletter von faktor c im März 2021. 

Mitfühlen - und zupacken. Diese beiden Aktivitäten stecken in dem kleinen biblischen Sätzchen „Deus Caritas est - Gott ist Liebe“ mit großer Sprengkraft aus 1. Joh. 4,16. Zupacken mit Gefühl in einer Erregungs-Gesellschaft, in einer Unsicherheits-Wirtschaft, in einer Ermutigungs-Täterschaft; dazu sind Menschen mit dem faktor c eingeladen. Danke, wenn Sie Teil dieser Initiative werden, sind und bleiben. 

Mit herzlichen Grüßen von Friedbert Gay, unserem Vorsitzenden, dem gesamten Vorstand und dem Team in der Zentrale, bis sich unsere Wege (wieder) kreuzen 

Ihr/Euer 

Michael vom Ende
Geschäftsführer faktor c – eine Initiative von Christen in der Wirtschaft


Zusammenkommen, -halten und –bleiben: Festtag am 12. Juni.
Mit Ihnen!

Es soll die zentrale Begegnung im zweiten Jahr der Pandemie werden – der Festtag von faktor c am 12. Juni. Seien Sie dabei – entweder vor Ort in Würzburg oder digital zugeschaltet. Mit der Unternehmerin Dr. Daniela Eberspächer-Roth, dem Unternehmer Andreas Adenauer, den Musikern Florence Joy und Thomas Enns von Könige & Priester mit Matthias Schmitt. Treffen Sie den Vorstand und Mitglieder und Freunde von faktor c. Wie Sie dabei sein können, wie das Programm im Detail aussieht, was Sie erwartet, finden Sie alles hier. Mitglieder erhalten noch eine gesonderte Einladung für die öffentliche Mitgliederversammlung, die in diesen Tag integriert ist.


Unsere aktuellen Veranstaltungen und Themen


Neuigkeiten im März

  • Herzliche Einladung zu „ReStART2021“, dem Tag für alle, die das Thema „Insolvenz“ betrifft. Kommen Sie und weisen Sie andere darauf hin. Am Samstag, dem 05. Juni 2021, 10 – 16 Uhr in Nürnberg. Alle Infos zum Tag und zur Teilnahme finden sie hier. Weitere Veranstaltungen bundesweit sind angedacht.
  • Der KCF21 – Kongress christlicher Führungskräfte wird in diesem Jahr am 18. und 19. Juni als digitales Kompaktangebot durchgeführt. Informieren Sie sich jetzt über diese Veranstaltung hier.
  • Wir begrüßen unseren neuen Mitarbeiter Christoph Rohschenkel als „Beauftragten für Regionalgruppen“. Er steht ab sofort in Teilzeit für die Verantwortlichen von bestehenden, in Gründung befindlichen oder geplanten Regionalgruppen zur Verfügung. Wir wünschen dazu Gottes Segen und freuen uns über den Schub, den die Regionalgruppenarbeit als ein Rückgrat unserer Initiative damit bekommt.
  • Ein anderer wichtiger Bereich unseres Tuns ist das Mentoring. Wir freuen uns über wachsenden Zuspruch von Mentees und Mentorinnen und Mentoren. Machen Sie sich gerne über diesen Arbeitsbereich hier kundig und steigen Sie ein! Als direkter Ansprechpartner stehe derzeit ich persönlich zur Verfügung.



https://files.crsend.com/122000/122136/images/Newsletter/Festtage-510x255.jpg Dies und das

Zwei der Partner, mit denen wir als Initiative zusammenarbeiten, will ich heute nennen.
  • Zum einen ist das der „Verband christlicher Hotels“ (VCH), der aktuell mit der Aktion „Ein Bett geht auf Reisen“ auf die derzeitige schwierige Situation, die Möglichkeiten für Geschäftsreisende/HotelOffice hinweisen und Reiselust für die Zukunft wecken will. Für Mitglieder unserer Initiative gibt es Rabatte, den Code senden wir Ihnen bei Bedarf (per Mail an info@faktor-c.org) zu. Zum anderen ist das „lebenstraum“. Diese Einrichtung macht unter dem Motto „Beruf finden. Glauben vertiefen. Persönlichkeit entwickeln.“ ein christlich motiviertes Angebot für junge Menschen nach der Schule. Am Samstag, 13.03.2021, kann man sie in einem Livestream von 15 – 17 Uhr kennenlernen.
  • Im Zuge unserer Untervermietung an das StartUp communiapp haben wir verschiedene analoge Archiv-Schätze gesichtet: Dias, Hör- und VHS-Cassetten und CD. Wer kann uns ein ehrenamtliches oder günstiges Angebot zur Digitalisierung machen?




Um die Ecke gedacht: Eigentum verpflichtet!

Viele horchten auf, als in den vergangenen Wochen durch die Medien ging: „Deutsche Wohnen enteignen!“. Es ging und geht um eine Berliner Kampagne. Per Volksentscheid sollen ca. 240.000 Wohnungen von Immobilienkonzernen vergesellschaftet werden.  Grundlage sind Artikel 14f des Grundgesetzes: Da heißt es z. B.  in Art. 14 (3): „Eine Enteignung ist nur zum Wohle der Allgemeinheit zulässig. Sie darf nur durch Gesetz oder auf Grund eines Gesetzes erfolgen, das Art und Ausmaß der Entschädigung regelt. Die Entschädigung ist unter gerechter Abwägung der Interessen der Allgemeinheit und der Beteiligten zu bestimmen.“ Ein „Enteignungsbüro“ wurde eingerichtet, die Kampagne in Zeiten von Corona im Wesentlichen digital gestartet und vorangetrieben. Menschen in Berlin haben „die Nase voll“ von (zu) teurem Wohnraum und einem Verdrängungswettbewerb in Richtung Stadtrand und Umland.  Wie konnte es soweit kommen?

mehr...


Wenn Sie diese E-Mail (an: info@ciw.de) nicht mehr empfangen möchten, können Sie diese hier kostenlos abbestellen.

 

faktor c / Christen in der Wirtschaft e.V.
Theaterstr. 16
97070 Würzburg
Deutschland

0931-30699250
info@faktor-c.org