Wird diese Nachricht nicht richtig dargestellt, klicken Sie bitte hier.


Liebe faktor c-Freundinnen und -Freunde, liebe Mitglieder,
liebe Young Professionals,

voller Dankbarkeit blicken wir auf die gut besuchte, erstmalig digitale Mitgliederversammlung unserer Initiative vor einer Woche zurück. Wie geht es in den kommenden Wochen und Monaten weiter? Was ist uns wichtig, was tun wir? Die erste, und hoffentlich einzige, Corona-Welle ebbt ab und wir üben die „neue Wirklichkeit“ ein. Hier kommt unser Überblick.


Mit herzlichen Grüßen von Friedbert Gay, unserem Vorsitzenden, dem gesamten Vorstand und dem Team in der Zentrale, bis sich unsere Wege (wieder) kreuzen

Ihr/Euer 
Michael vom Ende
Geschäftsführer faktor c – eine Initiative von Christen in der Wirtschaft


Unser Magazin: Neue Konzeption. Neues Layout. Neuer Name. Neues Format. Neues Interesse.


Nun liegt es bald druckfrisch auf Ihrem Schreibtisch: unser „neues“ Magazin. Es sieht nach faktor c aus, es heißt genau so, es ist kleiner, fühlt sich wertiger an – und eignet sich nun noch mehr zum (kostenlosen) Abonnieren und Weitergeben. Wir schicken Ihnen gerne auf Anfrage die gewünschte Anzahl Hefte zu, selbstverständlich auch im Abo. Außerdem werden wir verstärkt einzelne Hoffnungsgeschichten zum Teilen in unseren Sozialen Medien anbieten.

Unser Rechenschaftsbericht 2019/2020

Nach der Mitgliederversammlung stellen wir gerne über die Mitglieder hinaus unser Berichtsheft allen zur Verfügung. Hier steht, was wir getan haben und tun, was uns wichtig war und ist, wie wir gewirtschaftet haben und wie wir finanziell planen. Transparenz ist uns wichtig – deshalb empfehlen wir Ihnen unseren Rechenschaftsbericht. Und vielleicht sind Sie im nächsten Jahr live bei der Mitgliederversammlung dabei – und können den Weg unserer Initiative mitgestalten.


Gerade jetzt!

Gerade jetzt sind wir gefordert wie selten zuvor: berufen von Jesus Christus, unserem faktor c, be­gegnen wir den Menschen in den Herausforderungen der Wirtschaft und im persönlichen Durch­halten im für viele so verzweifelten Alltag. Wir setzen dem ein kämpferisches „Gerade jetzt!“ entgegen und sind fest entschlossen, die Menschen nicht hilflos ihrer Angst und Sorge zu überlassen. Diese Entschlossenheit, dieser Einsatz kostet Zeit, viel Kraft und auch viel Geld. Nennen Sie es wirtschaftlich sinnvolle und weitsichtige Investition, wenn Sie wollen, und unterstützen uns ge­rade jetzt mit Ihrer Spende. So beginnt der Brief mit dem Betreff „Gerade jetzt“. Derzeit noch in der Druckerei, wird er Sie in den nächsten zwei Wochen erreichen. Danke, wenn Sie ihn wohlwollend und prüfend lesen.

Verschenken Sie faktor c-Bibeln!


Stellen Sie sich vor, Sie geben Hoffnung pur weiter, in attraktiver Form inklusive einer dezenten Selbstvorstellung! Verbinden Sie die BasisBibel Auslese mini mit unserer faktor c-Banderole und verschenken Sie ausgewählte „Begegnungsgeschichten zwischen Gott und Mensch“. So geht es - in drei Schritten:

> Bibeln bestellen. Sie bestellen bei der Deutschen Bibelgesellschaft für sich die gewünschte Anzahl der BasisBibel Auslese mini telefonisch (0800 242 3546) oder auf der jeweiligen Webseite 5 Ex. zu 16,50 € zzgl. Versand oder 50 Ex. zu 125,00 € versandkostenfrei.

> Banderolen bestellen. Sie ordern bei uns (info@faktor-c.org) die gewünschte Anzahl an faktor c-Banderolen, entsprechend der bestellten Anzahl an Bibeln. Wir sind begeistert von dieser Idee und stellen Ihnen die Banderolen kostenlos zur Verfügung, freuen uns aber selbstverständlich über eine finanzielle Unterstützung bei dieser Aktion.

> Teile zusammenfügen – und „Begegnungsgeschichten zwischen Gott und Mensch“ weitergeben! Teilen Sie uns danach Ihre Erfahrungen mit?


Unsere Regionalgruppen: Jetzt kreativ planen für die „neue Wirklichkeit“

Wir erleben wie viele andere durch die Pandemie einen „Digitalisierungs-Schubs“, spüren aber gleichzeitig, wie die „Begegnungs-Sehnsucht“ wächst. In den letzten Wochen und Monaten haben Regionalgruppen digitale Mitarbeitertreffen veranstaltet, ausgefallene öffentliche Vorträge durch professionelle Internet-Seminare (Webinare) ersetzt, das monatliche Treffen der Kleingruppe mit unserem Material „Inspiration Wirtschaft“ zu einem wöchentlichen, digitalen Treffen gewandelt. Mitglieder und Freunde unserer Initiative denken kreativ über Neugründungen nach oder schließen sich – wie gerade in Hamburg – uns an.
Unser Tipp: Nutzen Sie den – bei faktor c traditionell „ruhigen Sommer“ - zur kreativen Planung der neuen Wirklichkeit vom Neben- und Miteinander von digitalen und „leibhaftigen“ Veranstaltungen, entwickeln Sie neue Ideen und Formate, die zu Ihrer Situation vor Ort passen. Lassen Sie so unser Herz gemeinsam schlagen: „Menschen begegnen einander, unterstützen sich gegenseitig, werden inspiriert und finden Orientierung – damit Leben in den Herausforderungen der Wirtschaft gelingen kann.“ Gerne unterstützen wir Sie beim kreativen Planen. Melden Sie sich unter info@faktor-c.org oder 0931-306 992 50 – und wir machen einen Termin aus, digital oder bei Ihnen vor Ort.


Unsere nächsten digitalen Angebote

  • Unser nächstes Webinar lautet: „Wenn`s drauf ankommt: Patientenverfügung und andere Vorsorge“ mit Elke Fischer. Wir bieten es am Donnerstag, 18. Juni, 19.00–20.30 Uhr, an. Infos zu Inhalten und zur Anmeldung finden Sie hier. Die Besonderheit diesmal: Sie können schon im Vorfeld konkrete Fragen stellen, die die Expertin dann im Webinar anonymisiert aufgreift. Alle unsere Webinare sind übrigens nach der Durchführung online verfügbar auf unserem YouTube-Kanal.

  • faktor c zuhause“, unser digitales Treffen, bieten wir wieder am Mittwoch, dem 01. Juli, 19.00–20.30 Uhr, an. Kommen Sie dazu, hören Sie Hoffnungsgeschichten, teilen Sie Ihre Anliegen mit anderen, vernetzen Sie sich, tanken Sie Ermutigung. Alle Infos dazu gibt es hier. 90 Minuten, die guttun, Kraft geben, Mut machen zum Leben und Glauben. Dafür sind wir da!

  • „Wirtschaft.Macht.Sinn.“ Unter diesem Titel findet das Impact Weekend 2020 DIGITAL der Young Professionals statt. Ted Talks, Networking in kleinen Gruppen, Keynote und Q/A mit Titus Lindl, Workshops und eine Andacht – das ist das Angebot am Freitagabend (3. Juli) und Samstagvormittag (4. Juli). Details, Infos und die Möglichkeit, sich anzumelden gibt es hier. 

  • Beten Sie gerne werktäglich digital mit uns von 09.30–10.00 Uhr. Wie das geht, erfahren Sie hier

Um die Ecke gedacht: „Von Lazaretten und anderen Hoffnungslosigkeiten"


Die Pestinsel vor Venedig. Ihr richtiger Name lautet Lazzaretto Vecchio, eine Insel in der Lagune vor Venedig, 220 Meter lang und bis zu 145 Meter breit, 2,6 Hektar groß. Sie ist unbewohnt und wird heute als Tierheim genutzt. Warum also Pestinsel, warum eine Bezeichnung voller Hoffnungslosigkeit? Also der Reihe nach. 

Von Nazareth zu Lazarett Es war im Mittelalter, als auf dieser Insel ein Kloster und eine Kirche lag: Santa Maria di Nazareth – Heilige Maria von Nazareth. Namensgeberin ist Maria, die Mutter von Jesus, aus dem israelischen Nazareth. Das wäre nicht weiter erwähnenswert, wenn nicht Venedig einer der weltweiten Knotenpunkte des europäischen und weltweiten Handels gewesen wäre. Der Reichtum der venezianischen Kaufleute ist bis heute sprichwörtlich, ihr kaufmännisches und politisches Geschick war unübertroffen, die Lage der Stadt der ultimative Wettbewerbsvorteil. Aber mit den Waren reisten auch die Viren, transportiert von den Kaufleuten auf ihren weltweiten Reisen. Und so wurde Venedig pandemischer Hotspot für die Pest. Wohin auf einer Insel mit den Erkrankten, wohin mit den Sterbenden? Nichts zu tun hätte für alle Einwohner der Lagunenstadt den Tod bedeutet. Man entschloss sich, das Kloster Santa Maria di Nazareth zum Krankenhaus und Sterbeort zu machen. Aus dem Namensteil „Nazareth“ wurde über „Nazaretum“ am Ende das Wort, das wir bis heute kennen: lazzaretto – Lazarett. Vom Kloster zum Krankenhaus, von Nazareth zu Lazarett. Und die Insel erhielt ihren Namen „Lazzaretto Vecchio“ – Altes Lazarett, bald gab es nämlich für die Leichterkrankten ein Neues Lazarett auf einer anderen Insel.

mehr...


Wenn Sie diese E-Mail (an: k.andres@faktor-c.org) nicht mehr empfangen möchten, können Sie diese hier kostenlos abbestellen.

 

faktor c / Christen in der Wirtschaft e.V.
Theaterstr. 16
97070 Würzburg
Deutschland

0931-30699250
info@faktor-c.org