Wird diese Nachricht nicht richtig dargestellt, klicken Sie bitte hier.


Liebe CiW-Freundinnen und –Freunde, liebe Mitglieder,
liebe Young Professionals,

ein neues Jahrzehnt, ein neues Jahr, ein neuer Newsletter. Ein neuer Aufbruch mit einem dicken, angekündigten Bündel an neuen Dingen bei uns: Name, Claim, Positionierung und Corporate Identity. Wen all das Neue erfreut, überrascht, verwirrt, irritiert oder einfach nur neu-gierig macht, dem empfehlen wir diesen kurzen, inhaltsvollen Newsletter mit dem dazugehörigen Video.  

Danke für Ihr Interesse an und Ihr Gebet für uns. Miteinander wollen wir uns auf neue Wege wagen.

Mit herzlichen Grüßen von Friedbert Gay, unserem Vorsitzenden, mit dem gesamten Vorstand und dem Team in der Zentrale,
bis sich unsere Wege (wieder) kreuzen

Ihr/Euer  

Michael vom Ende
Generalsekretär „Christen in der Wirtschaft e. V.“


faktor c – Damit Leben in der Wirtschaft gelingt

In einer digitalen Broschüre unter der Überschrift „Zukunft und Hoffnung“ stellen wir auf acht Seiten vor, was bei uns neu wird: Name, Positionierung, Claim und Corporate Identity. Wie es dazu kam, was das im Einzelnen bedeutet und was uns wichtig ist. Wir zeigen Beispiele und greifen eventuelle Fragen auf. Wir drucken noch einmal unser „Zukunftsbild 2024“ ab, das wir schon im Dezember öffentlich gemacht haben und kündigen für den 20. Januar einen kurzen Film an, der sich dann anzuschauen lohnt: www.faktor-c.org

Für dann entstehende Rück- und Nachfragen, für Rückmeldungen aller Art bieten wir drei Präsenz- und zwei Videokonferenz-Termine an. Friedbert Gay als Vorsitzender, Benjamin Biege als neuer Mitarbeiter für Grafik und Kommunikation und ich freuen uns auf Sie und werden Rede und Antwort stehen.

Für alle Termine gilt: Bitte melden Sie sich unter info@ciw.de an, wir teilen dann die digitalen Zugangsdaten bzw. die genaue Adresse mit.
- Montag, 20.01.2020, 19 – 20.30 Uhr, Videokonferenz
- Mittwoch, 22.01.2020, 19 – 20.30 Uhr, Videokonferenz
- Montag, 27.01.2020, 19 Uhr, Leipzig (Nähe Bahnhof)
- Donnerstag, 30.01.2020, 19 Uhr, Stuttgart (Nähe Bahnhof)
- Freitag, 31.01.2020, 19 Uhr, Kassel (Nähe Bahnhof Wilhelmshöhe)

MUT2020 – jetzt anmelden!

Noch gut 250 Tage, dann kommt MUT2020 – der Kongress von elf Organisationen, Verbänden und Initiativen, die Christus und den christlichen Glauben als den verändernden Faktor im wirtschaftlichen Handeln bezeugen. MUT2020 will eines: eben Mut machen, sich als Christin und Christ in den Herausforderungen, besonders der Wirtschaft, einzubringen. Haben Sie schon den digitalen oder auch gedruckten Flyer studiert, haben Sie schon auf www.mut2020.de geschaut? Die Anmeldung ist dort möglich, zum 31. Januar läuft der Early Bird-Rabatt aus!


Um die Ecke gedacht: „Le plaisir de l’habitude“ – das Vergnügen der Gewohnheit

Das folgende Zitat stammt vom französischen Schriftsteller und Sozialkritiker Marcel Proust: „Le plaisir de l‘habitude est souvent plus doux encore que celui de la nouveauté.“ Übersetzt: „Das Vergnügen der Gewohnheit ist oft süßer als das der Neuheit.“ Da ist was dran! Veränderungen packen wir eben erst an, wenn wir ein Bild von der Zukunft haben, das so hell strahlt, dass wir uns auf den Weg dorthin machen. Denken Sie einen Moment über diese Behauptung nach! Da musste es vielen Angst machen, als der aktuelle deutsche Finanzminister Olaf Scholz seine Rede im Bundesrat am 20. Dezember 2019 mit den Worten begann: „Wir verändern die Art und Weise, wie wir wirtschaften, grundlegend.“ mehr

Wenn Sie diese E-Mail (an: wwt.weitermann@t-online.de) nicht mehr empfangen möchten, können Sie diese hier kostenlos abbestellen.

 

Christen in der Wirtschaft e.V.
Theaterstr. 16
97070 Würzburg
Deutschland

0931-30699250
info@ciw.de